Gedichte schreiben

Globalisierung heißt…

Schreibt ein Gedicht über Globalisierung. Ihr sollt alle die folgenden 3 Zeitformen Präsens, Präteritum und Futurum (werden + infinitiv=navnemåde) anwenden.

Aus allen Gedichten, die am 9.ten Dezember 2011 auf dem Blog zu lesen sind, müsst Ihr das beste Gedicht wählen. Gebt in einem Kommentar das beste Gedicht 3 Punkte, das zweitbeste Gedicht 2 Punkte und das drittbeste Gedicht 1 Punkt und begründet Eure Wahl.

Unterschreibt immer sowohl Gedichte als Kommentare.

Ihr könnt in dem folgenden Gedicht Inspiration holen.

Mit vielen Grüssen
Eure Deutschlehrer

 Norbert Wittke: Globalisierung 

Abschied von einem geliebten Ort
ist wie ein neuer Weg zum Abenteuer,
denn gehe ich von diesem fort,
erwartet mich anderswo ein Neuer.
Globalisierung nennen wir es heute,
treffen woanders auch nette Leute.

Unsere heutige Welt ist eben kunterbunt,                          kunterbunt:
Flugverbindungen machen sie für uns klein,                       spraglet
und sie dreht sich nunmal mit uns rund,
wollte man früher auch nicht der Ansicht sein.                  Ansicht: anskuelse

Wir Menschen nutzen diese Freiheit gerne,
sehen uns in der Welt ein wenig um.
Kommen wir dann wieder aus der Ferne,
kreist alles Erlebte im Kopf herum.                                    das Erlebte: oplevelser
Dann heißt es die Heimat neu begrüßen                           
und Erinnerungen für sich still genießen.

54 thoughts on “Gedichte schreiben

  1. Globalisierung – Gedicht

    In das Säuglingsalter 1932 war ein Junge geboren
    Sein Schicksal war bestimmt
    Sein Leben war nicht verloren
    Die Normen seine Familie waren nur bekannt’

    Heut zu Tage haben wir Freiheit
    Das ist die Wirklichkeit
    Wir können reisen, leben, sehen
    Und der Junge kann es nicht verstehen

    Die Entwicklung kann nicht beendet werden
    Der Junge hat jetzt seiner fünfte falscher Herzen
    Er wird auf ewig leben
    Die Welt ist so ja eben.

    Von Jimmi, Martin, Patricia und Tina gemacht

  2. Die Geschichte der Globalisierung

    Globalisierung begann als einen kleinen Samen
    Globalisierung ist jetzt eine große Blume
    Aber…
    Globalisierung wird eine verhutzelte Blume sein

  3. Du bist meine Liebe
    Aber du lebst in einem anderen land
    In unserer zeit ist es in Ordnung
    Ich liebe deine Schwarzen Augen und Haare
    Vor allem liebe ich dich.

  4. Globaliserung:

    Deustschland ist gross und hat viele Lederhosen.
    Schweden hat das schönneste Mädchen.
    Und Österreich hat die grossen Berge.

    Spanien war für Stierkampf gekannt.
    H.C. Andersen aus Dänemark sucht nach Identität.

    Wir müssen in der Welt offen in der Zukunft sein.
    Und unsere eigene Identität schaffen.

    Trotz die Menschen sind verschieden muss die Welt funktionieren als Ganzheit.

  5. Hier ist unsere Globalisierung Gedicht

    Die Welt war ein schlechtes Ort
    Die Welt war Dunkel
    Menschen konnten nichts
    Es war ein sehr schlechtes Ort

    Die Welt blüht zu einem Baum
    Die Welt ist schön und fantastisch
    Die Äste entfalten sich
    Globalisierung ist wie ein Baum

    Die Welt ist eine Mülldeponie
    Die Welt ist zum Bersten voll
    Es gibt Krieg und Chaos
    Verschmutzung überall, wie ein Mülldeponie

    Die Welt wird sich verändern
    Die Welt wird unbekannt mit der zeit gehen sein
    Vielleicht wird der Baum größer und grüner
    Vielleicht wird der Baum verblühen
    Tod oder Leben, Tod oder leben

    Von Josefine, Tine und Tobias

  6. Globaliserung ist Entwirklung zwischen Länder und Gesellschaft. Wenn wir Deusch sprechen, sind wir mehr und mehr globalisiert. Die Technologie ist mehr und mehr fortgeschrettlich. Wenn wir auf die Strasse sehen, sehen wir eine sehr gross Veränderung. mehr Autos und Mehr CO2. Die lust zum Reisen ist gross. Wir können nicht Globaliserung halt machen. Wegen der Grosse Entwirklung, ist die Welt ein anderes Ort zu leben.

  7. Globalisierung:
    Die Globalisierung ist Freundschaft.
    Die Globalisierung verbindet die Welt.
    Die Globalisierung macht alles leicht.
    Die Globalisierung stammt aus Amerika.
    Von der Globalisierung sind wir alle ein Teil
    Und das ist SUPER GEIL!

    Von Rebekka, Olivia, Katrine og Cecilie.

  8. Globalisierung verbundet die Welt
    Von Menschen, Länder und Geld
    Wir können einander leicht treffen
    Es ist nicht zu schwierig einander zu helfen

    Anne S, Emil W, Esther P, Kormakur I und Jonas B

  9. Die Sprache ist globalisert.
    Wir sprechen viele Sprache.
    Wir wissen alles was TV und Computer bedeuten.
    obwohl wir kommen aus verschidenen Länder

    Anne Pernille Line

  10. Globalisierung ist eine Große Problem
    Viele Menschen Leiden unter katastrophale Verhältnis
    Die Welt verändern sich Tag für Tag
    Die Natur geht sein Gang
    Wir können nichts anders machen als auf sie gut aufzupassen

    Anne G og Helle 2.e

  11. Globalisierung

    Viele Länder in die Welt,
    Wir lieben alle Kuchen, doch,
    Obwohl Kuchen kostet Geld,
    Essen wir es immer noch.

    Einige wird schwarz, einige wird gelb
    Rassismus ist etwas Schieße,
    Seht nur an dich Selb,
    Schwarz, gelb, rot oder weisse.

  12. Nicht die Welt zu sehen (ein Gedicht zu Globalisierung)

    Wir können nicht sehen
    Wir sehen nicht was hier passiert
    Alles was wir tun können ist vor ihm zu sitzen

    Einmal hat es uns informiert
    es hat uns die Welt gezeigt
    Wir konnten die ganze Welt sehen
    Konnten mehr verstehen

    Aber Heute
    Heute sind wir gefangen
    Wir können nicht die ganze Welt sehen
    Können nicht viel verstehen.

    Wir sehen nur was sie wollen
    Die Journalisten manipulieren uns
    Die Länder manipulieren uns
    Aber wir wollen das nicht akzeptieren

    Wir sagen dass wir die Macht haben
    Dass wir bestimmen können,
    dass wir bestimmen was wir sehen wollen
    Aber wir sind in ihrem Netz gefangen
    Und können nicht frei kommen

    Wir sehen nicht was in der Welt passiert
    Wir sehen nicht die Hungersnot
    Die die Straßen der Stadt verwüstet
    Wir sehen nur was in anderen Ländern passiert
    Weil das ist was es uns zeigt

    Was wird später passieren
    Werden wir die Entwicklung fortsetzen
    werden wir wirklich nur vor diesem Fernsehen sitzen
    Und alles glauben, was es uns erzählt
    Ohne die Welt außerhalb unseren Fenstern zu sehen

    Line, Stefanie und Anna

  13. Globalisierung digt:

    Globalisierung oder nicht Globalisierung
    – das ist die Frage!
    Globalisierung ist die Entwicklung
    – das ist die Zukunft!
    Globalisierung ist für die Jung’

    Kathrine, Hannah, Kamilla og Matilde

  14. Spione von Asien
    wollen deine Seele stehlen.
    Kinder von Afrika träumen
    von Antritte an großen Schirmen.

    Es war die Grenze der Welt,
    die Grenze der Zivilisation.
    Es werde die Grenze des Westen sein,
    die Grundlage einen großes Imperium.

    Erdbeben sind für den Teenager
    nur eine gute Vibration.
    Und nicht einmal Flutwellen
    konnten die Welt retten.

    Wenn du das wünscht
    ist es Globalisierung.
    Fragen von Wissenschaft,
    Wissenschaft und Erfolg
    sprechen nicht so laut wie mein Hertz.

  15. Ihr habt alle sehr schöne Gedichte über die Globalisierung gemacht und hier sind die auserwählten Gedichte.
    Mit vielen Grüssen
    Eure Lehrer

    Das folgende Gedicht hat mit 15 Punkten gewonnen

    Nicht die Welt zu sehen (ein Gedicht zu Globalisierung)

    Wir können nicht sehen
    Wir sehen nicht was hier passiert
    Alles was wir tun können ist vor ihm zu sitzen

    Einmal hat es uns informiert
    es hat uns die Welt gezeigt
    Wir konnten die ganze Welt sehen
    Konnten mehr verstehen

    Aber Heute
    Heute sind wir gefangen
    Wir können nicht die ganze Welt sehen
    Können nicht viel verstehen.

    Wir sehen nur was sie wollen
    Die Journalisten manipulieren uns
    Die Länder manipulieren uns
    Aber wir wollen das nicht akzeptieren

    Wir sagen dass wir die Macht haben
    Dass wir bestimmen können,
    dass wir bestimmen was wir sehen wollen
    Aber wir sind in ihrem Netz gefangen
    Und können nicht frei kommen

    Wir sehen nicht was in der Welt passiert
    Wir sehen nicht die Hungersnot
    Die die Straßen der Stadt verwüstet
    Wir sehen nur was in anderen Ländern passiert
    Weil das ist was es uns zeigt

    Was wird später passieren
    Werden wir die Entwicklung fortsetzen
    werden wir wirklich nur vor diesem Fernsehen sitzen
    Und alles glauben, was es uns erzählt
    Ohne die Welt außerhalb unseren Fenstern zu sehen

    Von Line, Stefanie und Anna gemacht

    Das folgende Gedicht hat 12 Punkte bekommen

    Hier ist unsere Globalisierung Gedicht

    Die Welt war ein schlechtes Ort
    Die Welt war Dunkel
    Menschen konnten nichts
    Es war ein sehr schlechtes Ort

    Die Welt blüht zu einem Baum
    Die Welt ist schön und fantastisch
    Die Äste entfalten sich
    Globalisierung ist wie ein Baum

    Die Welt ist eine Mülldeponie
    Die Welt ist zum Bersten voll
    Es gibt Krieg und Chaos
    Verschmutzung überall, wie ein Mülldeponie

    Die Welt wird sich verändern
    Die Welt wird unbekannt mit der zeit gehen sein
    Vielleicht wird der Baum größer und grüner
    Vielleicht wird der Baum verblühen
    Tod oder Leben, Tod oder leben

    Von Josefine, Tine und Tobias gemacht

    Das folgende Gedicht hat auch 12 Punkte bekommen

    Spione von Asien
    wollen deine Seele stehlen.
    Kinder von Afrika träumen
    von Antritte an großen Schirmen.

    Es war die Grenze der Welt,
    die Grenze der Zivilisation.
    Es wird die Grenze des Westen sein,
    die Grundlage eines großen Imperiums.

    Erdbeben sind für den Teenager
    nur eine gute Vibration.
    Und nicht einmal Flutwellen
    konnten die Welt retten.

    Wenn du das wünscht
    ist es Globalisierung.
    Fragen von Wissenschaft,
    Wissenschaft und Erfolg
    sprechen nicht so laut wie mein Herz.

    Von Rasmus SH gemacht

    Das folgende Gedicht hat auch 12 Punkte bekommen

    Globalisierung – Gedicht

    In das Säuglingsalter 1932 war ein Junge geboren
    Sein Schicksal war bestimmt
    Sein Leben war nicht verloren
    Die Normen seine Familie waren nur bekannt’

    Heut zu Tage haben wir Freiheit
    Das ist die Wirklichkeit
    Wir können reisen, leben, sehen
    Und der Junge kann es nicht verstehen

    Die Entwicklung kann nicht beendet werden
    Der Junge hat jetzt seiner fünfte falscher Herzen
    Er wird auf ewig leben
    Die Welt ist so ja eben.

    Von Jimmi, Martin, Patricia und Tina gemacht

    Das folgende Gedicht hat auch 12 Punkte bekommen

    Globalisierung

    Viele Länder in die Welt,
    Wir lieben alle Kuchen, doch,
    Obwohl Kuchen kostet Geld,
    Essen wir es immer noch.

    Einige wird schwarz, einige wird gelb
    Rassismus ist etwas Schieße,
    Seht nur an dich Selb,
    Schwarz, gelb, rot oder weisse.

    Von Rasmus og Joakim gemacht

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s